Gallmücken 200 Stück (separater Versand) | Angelwürmer, Garten-/ Kompostwürmer, Futterwürmer | SUPERWURM
Sautter & Stepper

Gallmücken 200 Stück (separater Versand)


Artikelnummer NEW-863

Helfen gegen:

- Blattläuse

Versandinformation: Versand nur innerhalb Deutschlands oder an deutsche Lieferadresse möglich

16,80 € *
Inhalt 200 Stück
Sofort versandfertig

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Umwelt zu liebe

Wird separat versendet!

 

Beschreibung:

Die Gallmücke Aphidoletes aphidimyza wird zur Bekämpfung von vielen Blattlaus-Arten eingesetzt.

Der Körper der adulten Gallmücke ist braun gefärbt mit orangefarbenem Hinterleib und etwa 2 mm groß, die feingliedrigen Beine sind etwa 3,5 mm lang. Im Vergleich zum Weibchen, das nur leicht gebogene Fühler hat, besitzt das Männchen einen sog. "Widderkopf" mit auffallend gebogenen und gefiederten Fühlern. Die Larven sind leuchtend orange gefärbt und 0,4-3 mm groß.

Die Adulten leben tagsüber versteckt zwischen den Pflanzen. Erst während der Dämmerung werden die Nützlinge aktiv und legen 100 ihrer winzigen Eier gezielt in der Nähe von Blattläusen ab. Die Larven beginnen sofort nach dem Schlüpfen mit dem Aussaugen der Schädlinge. Wenn die Larven nach ca. einer Woche zur Verpuppung in den Boden wandern, kann jede bis zu 50 Blattläuse vertilgt haben. Nach etwa 10 Tagen schlüpfen die fertigen Gallmücken und beginnen schon am Tag danach mit der Eiablage. A. aphidimyza benötigt Langtag d.h. über 14 Stunden Licht pro Tag. Im Kurztag (September bis März) verbleiben die Nützlinge in Puppenruhe im Boden, deshalb ist ein Einsatz während dieser Zeit nur mit einer Zusatzbelichtung (5 Watt/m²) möglich. Außerdem haben sie hohe Ansprüche an die Luftfeuchte (70-90 %), jedoch geringe an die Temperatur (>14 °C, optimal 20-24 °C).

Gallmücken werden im Puppenstadium in einem Substrat versendet, aus dem schon nach wenigen Tagen die erwachsenen Tiere schlüpfen.

 

Gebrauchsanweisung:

So wird´s gemacht:

1. Gehen Sie mit dem ungeöffneten Behälter zu den befallenen Pflanzen. Bringen Sie die Marienkäfer möglichst früh morgens oder abends aus, da sich die Larven dann besser etablieren können.

2. Öffnen Sie den Behälter und verteilen die Papierstreifen mit den Larven gleichmäßig auf den befallenen Pflanzen. Bitte beachten Sie, dass sich die Larven oftmals zwischen den Papierstreifen verstecken und erst nach längerer Zeit in der Wärme auf die Pflanzen überwandern.

3. Entfernen Sie die Papierstreifen deshalb erst nach etwa zwei Tagen.

4. Bei der Ausbringung im Freiland sollten Sie die Nützlinge auf die mitgeliferten Papiertütchen verteilen. Bringen Sie diese an dan Pflanzen an (z.B. mit Wäscheklammern).

5. Erste sichtbare Bekämpfungserfolge zeigen sich nach wenigen Tagen.

6. Wiederholen Sie den Nützlingseinsatz je nach Kultur und Befallsdruck im Abstand von zwei bis vier Wochen.

Art.-ID 50535
Zustand Neu
Altersfreigabe Ohne Altersbeschränkung
Hersteller Sautter & Stepper
Herstellungsland Deutschland
Inhalt 200 Stück
Gewicht 0 g
Netto-Gewicht 0 g
Maße 0×0×0 mm